Hinweis zu COVID-19:
Mit der Fahrtendienstzentrale
bleiben Sie weiterhin mobil!
Unter Einhaltung sämtlicher Sicherheits- & Schutzmaßnahmen sind wir wie gewohnt für Sie da! Bestellung können Sie rund um die Uhr online oder telefonisch aufgeben.

Unsere Fahrtendienste halten den Standard hoch und bemühen sich, wie gehabt, innerhalb von 30 Minuten vor Ort zu sein. Die aktuelle Lage kann den Zugang in Krankenhäuser und Einrichtungen jedoch erschweren, wodurch es zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann.

Wir bitten um Ihr Verständnis und danken für Ihr Vertrauen!
Voriger
Nächster
Icon-Auto

Fahrten-
Koordination

Wir vermitteln jede Art von Transport, welcher während der Fahrt keine medizinische Betreuung erfordert. Wir verfügen über PKWs, Kleinbusse, Rollstuhlbusse. Außerdem besteht die Möglichkeit eines Transportes mit einem unserer Leihrollstühle.

Icon-247

24/7 Tag & Nacht
erreichbar

Im Auftrag der Krankenkassen koordinieren wir 5 Fahrtendienste in und um Wien 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche – sowohl für Institutionen (wie Krankenhäuser), als auch Privatpersonen. Sie erreichen uns online, per Mail sowie telefonisch.

Icon-RollstuhlfarerIn

Leihrollstuhl
Service

Exklusiv für unsere Fahrgäste: Für die Dauer der Fahrt stellen unsere Partner Ihnen – sofern benötigt – Leihrollstühle zur Verfügung. Voraussetzung ist, dass PatientInnen selbstständig oder mit Unterstützung in den (Leih-)Rollstuhl umsteigen bzw. Barrieren überwinden können.

Icon-30min

Rasche
Abholung

Je nach Ihrem Wohnort und Ihren persönlichen Bedürfnissen wird das passende Transportmittel gewählt. Durch die geregelte Vergabe der Aufträge an die Fahrtendienste kommt es zu einer deutlichen Verkürzung der Transportwege und somit auch zu kürzeren Wartezeiten.

Icon-Checkliste

Alle Kranken-
Versicherungen

Die Fahrtendienstzentrale hat ab sofort mit allen Versicherungsträgern einen Vertrag! Bitte halten Sie bei Ihrer Bestellung (online, per Mail oder telefonisch) die Sozialversicherungsnummer bereit, damit eine Direktverrechnung möglich ist.

Icon-Telefon

Einfache
Bestellung

Ihre Fahrtbestellung nehmen wir jederzeit von Privatpersonen sowie Einrichtungen telefonisch und per Mail entgegen. Für Spitäler bieten wir zudem eine bequeme Schnittstelle zur Krankenhaussoftware – unter Online-Bestellung können Sie 24/7 Fahrten buchen.

Wir beantworten Ihre Fragen

Im nachstehenden Abschnitt finden Sie die wichtigsten Antworten auf Ihre Fragen. Und zwar in den FAQs, das ist Englisch und steht für “Frequently Asked Questions”, zu Deutsch “häufig gestellte Fragen”.
Falls Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden, rufen Sie uns gerne an.
Sie erreichen uns rund um die Uhr unter

Telefon: 01 488 58

FAQs

Die Fahrtendienstzentrale ist ein Zusammenschluss aus fünf Wiener Fahrtendiensten in Wien und koordiniert 24/7 Fahrten im Auftrag der Krankenkassen für Institutionen und Privatpersonen.

Die Fahrtendienstzentrale nimmt gerne Ihre Aufträge zur Beförderung von und zu allen Krankenhäusern, Fachärzten, Gruppenpraxen oder zu physikalischen Therapien entgegen.

ACHTUNG! Die Bewilligung gilt nur für Beförderungen zu jenen Untersuchungen und Behandlungen, die ausdrücklich im Antrag angeführt sind.

Der Vertragsfahrtendienst steht all jenen Personen zur Verfügung, die aufgrund einer Gehbehinderung oder Krankheit nicht in der Lage sind, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Dabei handelt es sich um medizinisch notwendige Fahrten, bei denen PatientInnen weder getragen werden müssen, noch während der Fahrt medizinische Betreuung (Sauerstoff usw.) brauchen. Für alle anderen Fahrten (tragend, liegend, Sauerstoff, infektiös usw.) rufen Sie bitte eine der Blaulichtorganisationen.

Voraussetzung für den Transport über die Fahrtendienstzentrale ist ein gültiger Versicherungsschutz – egal bei welcher Krankenkasse. Wir haben mit allen Versicherungsträgern einen aufrechten Vertrag.

Die Fahrtendienste können die Modi „Geher“ sowie „(Leih-)Rollstuhl“ anbieten.

In den Modus „Geher“ fallen all jene Personen, die selbstständig oder mit Unterstützung gehen können. Der Modus „(Leih-) Rollstuhl“ gilt für PatientInnen, die selbstständig oder mit Unterstützung (z.B. an der Hand, einhängen) von Sessel/Bett in den eigenen oder (Leih-)Rollstuhl umsteigen können und Barrieren am Abhol- und Zielort selbst oder mit Unterstützung überwinden. Hinweis: Der (Leih-)Rollstuhl wird vom Fahrpersonal über Barrieren ohne PatientIn getragen.

Selbstverständlich übernimmt die Fahrtendienstzentrale auch Zwischentransporte und Überstellungstransporte für sämtliche Transportarten. Dies gilt, sofern während der Fahrt KEINE medizinische Versorgung notwendig ist.

Jederzeit können Sie auch Transporte bei uns bestellen, wenn PatientInnen NICHT über die Fahrtendienstzentrale zum Zielort (z.B. Behandlungsstelle) gebracht wurden und eine Retourfahrt benötigen. Voraussetzung dafür ist, dass die Personen unseren Kriterien (gehend, Rollstuhl, Leihrollstuhl, ohne medizinische Versorgung) entsprechen.

Die Fahrtendienstzentrale nimmt telefonische sowie Online-Bestellungen rund um die Uhr, 7 Tage die Woche an (24/7) entgegen. Die Bestellung eines Fahrtendienstes funktioniert entweder telefonisch über die Nummer 01 48858 oder ganz einfach, schnell und unkompliziert über unser Online-Bestellformular. Bitte halten Sie vor Ihrem Anruf Ihre Sozialversicherungsnummer bereit. Um die Disposition der Fahrten für unsere Fahrtendienste einfacher zu gestalten und eine pünktliche Abholung zu gewährleisten, bitten wir Sie, Ihre Termine rechtzeitig bekannt zu geben. Bitte bestellen Sie spätestens einen Werktag, aber frühestens 2 Wochen vor Ihrem Termin. Sie können Ihre Termine auch gerne gestaffelt durchgeben.

Wir empfehlen Ihnen Ihre Behandlungs- und Untersuchungstermine, wenn möglich, erst ab 9:00 Uhr zu vereinbaren. Dadurch können die morgendlichen Stoßzeiten bzw. lange Anfahrtszeiten aufgrund von Verkehrsstockungen umgangen werden, um Sie sind schneller an Ihrem Zielort und wieder nach Hause zu bringen.

  • Antrag auf Kostenübernahme ausstellen lassen

Ein/e Arzt/Ärztin Ihres Vertrauens bescheinigt die benötigte Anzahl an Fahrten. Auf diesem GRÜNEN Antrag auf Kostenübernahme muss Ihr persönlicher Transportmodus (gehend, E-Rollstuhl oder Rollstuhl, Leihrollstuhl, sofern Sie keine sanitätsdienstliche Hilfestellung während des Transportes benötigen) klar definiert sein.

Wichtig ist, dass am Antrag neben der Anzahl der notwendigen Behandlungen auch die Angabe der Behandlungsstellen, die innerhalb von zwei Monaten zu besuchen sind, angegeben werden.

  • Antrag auf Kostenübernahme bewilligen lassen

Ihr Antrag auf Kostenübernahme wird bei Ihrer Krankenkasse bewilligt. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie eine Dauerbewilligung bei der ÖGK (Österreichische Gesundheitskasse) beantragen.

Eine Bewilligung durch den/die Chefarzt/ärztin der Krankenversicherung ist NICHT nötig:

  • beim Heimtransport vom Krankenhaus
  • für eine EINMALIGE Fahrt zu einer notwendigen ärztlichen Behandlung
  • fünf Fahrten zu verschiedenen Behandlungsstellen
  • bei Dialyse
  • bei Chemo- oder Strahlentherapie

WICHTIG: Serienbehandlungen (= mehrere Fahrten zur gleichen Behandlungsstelle) sind ab der ersten Fahrt vom/von der Chefarzt/ärztin zu bewilligen

Der bewilligte Fahrtenschein ist bei Ihrer ersten Fahrt bei Ihrem/r Chauffeur/in abzugeben und bleibt bei Ihrem Fahrtendienst. Der Fahrausweis, den Sie vom Fahrer zurückbekommen, ist bei jeder Fahrt vorzuweisen und wird vom Fahrer ausgefüllt. So verlieren Sie nie den Überblick über die bewilligten Fahrten.

Die Partner-Fahrtendienste sind ab Bestellung innerhalb von max. 30 Minuten (im Normalfall) und max. 60 Minuten (während einer Pandemie aufgrund von längeren Wartezeiten bei den Behandlungsstellen) für die Abholung vor Ort.

Um trotz etwaiger Verkehrsstockungen, schwieriger Wetterlagen, Straßensperren etc. eine pünktliche Ankunft bei Ihrer Behandlungsstelle gewährleisten zu können, seien Sie bitte rechtzeitig zur Abfahrt bereit. Der Fahrtendienst wird Sie so abholen, dass Sie pünktlich zu Ihrer Untersuchung oder Behandlung kommen.

Bei der telefonischen oder Online-Bestellung können Sie exklusiv einen Leihrollstuhl hinzubuchen. Für die Dauer der Fahrt (von der Abholung bis zum Zielort), stellt der zuständige Fahrtendienst den Leihrollstuhl für die PatientInnen zur Verfügung.

  • Die FahrerInnen begleiten Sie von der Wohnung bis zur Behandlungsstelle und retour (bis zur Wohnung oder Behandlungsstelle)
  • Geschultes Fahrpersonal für umfassenden Komfort
  • Gepäck, Rollator und Rollstühle werden vom Fahrpersonal getragen (bis zur Wohnung oder Aufnahme)

Der zuständige Fahrtendienst bringt PatientInnen immer in alle Bundesländer, wenn dort der Hauptwohnsitz ist. Nur wenn sich der Hauptwohnsitz in Wien befindet und der Wunsch der PatientInnen ist, in ein anderes Bundesland gebracht zu werden, müssen Transferkosten ab der Stadtgrenze verrechnet werden – es sei denn, die PatientInnen verfügen über eine extra ausgestellte chefärztliche Bewilligung.

Die im Umgang mit kranken Menschen geschulten ChauffeurInnen, die auch laufend Erste-Hilfe-Kurse belegen, sind Ihnen gerne behilflich. Nach Wunsch können Sie auch eine Begleitperson zu Ihrer Behandlung mitnehmen. Bei Personen, die sehr schlecht sehen oder hören, dement oder in einer körperlich eher schlechten Verfassung sind, ist dies sogar erwünscht.

Bestellen Sie jetzt
Ihre Fahrt

Über unser Online-Tool können Sie Fahrten bequem online und rund um die Uhr buchen. Sie benötigen um 3:00 Uhr in der Früh oder um 22:00 Uhr am Abend eine Fahrt? Wir nehmen 24/7 Ihre Bestellung entgegen.

Zahlen, Daten, Fakten

feedback01

1,8 - Note Kunden-
zufriedenheit

Kompetenz, Freundlichkeit und Schnelligkeit – bei der Fahrtendienstzentrale achten wir im Call-Center auf eine wertschätzende Kommunikation mit unseren KundInnen. Bei einer Zufriedenheitsumfrage haben wir die Note SEHR GUT erhalten. Wir bedanken uns bei Ihnen für die großartige Bewertung!


support

43.000 Telefonate
pro Monat

Seit unserer Gründung im Jahr 2013 haben wir bereits mehr als 3,5 Millionen Anrufe abgewickelt. Pro Monat sind das durchschnittlich 43.000 Telefonate, wobei wir 2019 rund 430.000 Aufträge durchführten. Insgesamt 450 Fahrzeuge unserer angeschlossenen Fahrtendienste sowie 1.000 MitarbeiterInnen koordinieren wir täglich für Sie!

support(1)

5 Fahrtendienste –
ein Team

Die Fahrtendienstzentrale ist ein Zusammenschluss aus fünf Fahrtendiensten in Wien. Mit unseren Partnern Blaguss, Czach, hallermobil, ÖHTB-Fahrtendienst sowie Pokorny decken wir alle Bezirke Wiens sowie Wien Umgebung ab. Durch die effiziente Vermittlung der Fahrten, können wir eine rasche Abholung durch unsere Fahrtendienste garantieren.

Skip to content